Montag, Juli 31, 2006

Rap ist tot (aber nicht in mir)


Das Leben ist so wunderschön und ich bin mittendrin, mein äußeres Erscheinungsbild ist in Marken gehüllt. Die Traumbilder der Werbung pflastern Stadt und Land. Was kann diese Stimmung wohl besser ausdrücken als dieser Song der Sportfreunde Stiller der schon fast vergessen schien bis ich ihn gestern Nacht durch Zufall zu hören bekam. Der Lauf der Zeit ist unaufhalsam, man geht mit auch wenn man sich gerne verweigert. Ich kann von mir sagen das ich länger als alle anderen Baggy getragen habe, ich höre heute noch Absolute Beginner und trage Skater Schuhe aber selbst mich reisst die Zeit mit, die ständige Beeinflussung von allen Seiten, also ich würde mir niemals lächerliche holzfarbene Stiefel anziehen oder die Hose in die Socken stecken, über so Leute hätte ich zu jeder Zeit gelacht, auch Crunk bringt bei mir nichts anderes als das Bedürfniss mich übergeben zu müssen hervor. Das ist doch kein Hip-Hop, was ist mit der Mongo-Clikke, weg vom Fenster, Ruhestand, was ist mit Cypress Hill, mit em kiffen aufgehört und damit haben sie auch ihrer kreative Ader verloren, was ist mit Advanced Chemistry, Torch ist heute 100% Politischer Kämpfer und kein Musiker mehr. Hip Hop ist tot, Metal ist tot, Punk ist schon ziemlich lange tot. Alles ist zu einem mehr als lächerlichen Kommerzimitat verkommen. Im heutigen Hip Hop wird nicht mehr gerappt sondern geschrien, anstatt kreativen Lyriks dummes Rumgeplärre dazu tanzen pseudoausländische lächerlich gekleidete Kinder die nicht mal richtig sprechen können, diejenigen die sich heutzutage als Punk bezeichnen sind Kinder mit Nietengürteln und schon zerfezt verkauften Hosen für 200 Euro die keine Ahnung haben wer Sid Vicous war und Schiss vor jedem haben, diejenigen die sich als Metaller bezeichnen sind langhaarige depressive schwarzgekleidete Nerds die Iron Maiden oder Manowar hören. Wir echten Kerle sind am aussterben, ebenso wir gebildeten Menschen. Es bleiben nur Idioten und Klugscheisser. Es gibt nur noch 3 richtige Punks auf diesem Planeten, Iggy Pop, Willy Wucher und Haider. Metal hat sich eine solide Garnison erhalten aber die wird immer älter, Lemmy ist inzwischen 61 Jahre alt, ok er ist immer noch fit, aber wie lange? Did he live forever? Ich glaube es nicht, 3,4 Alben wird er noch machen aber dann ist er tot, Hoffnung besteht noch mit Metallica, wenn sie ihren Weg wieder finden. Hip Hop ist tot wie gesagt, wird nie wieder aufstehen. Der Spirit of 99/00 ist vergangen, tot, die letzten Überlebenden wiegen sich in Melancholie, dieses Jahre haben uns alle geprägt, alle trugen Skater Wear, alle hörten Hip Hop, alle rauchten Gras und jeden Tag war Party. In Erinnerungen schwelgend höre ich Bambule und danach hau ich Aus der Vogelperspektive rein. ROCK ON!

Filmtipp: Starship Troopers
Musiktipp: Alles von den Beginnern und Eins Zwo

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

rap ist nich tot nur wird er jeden tag von kleinen möchtegernprolls und gangstern vergewaltigt* die alle nur so tuen als ob... es gibt aber auch ein paar sockenstopfer die ihrem style treu geblieben sind..B-tight, TonyD sind im mom die einzigsten die mir einfallen alle anderen haben sich um anderen zu gefallen verändert diese unloyalen hunde* aber diese 2 genannnten waren sind und bleiben ihrem style immer treu auch wenn er nich jedem passt! deßhalb Heil bobby & Tony***

binnichtich hat gesagt…

ich sag ja: randgruppen sind alle ausgestorben. mein freund meint, eine verbliebene randgruppe sei die techno-szene. aber das ist sie auch nur, weil die kinder alle angst vor ecstasy haben, imo ^^
das kann man alles gradmal in die tonne drücken. gibt nichts "echtes" mehr.
alles "tot".
ich kenne jemanden, der eine ganz ganz winzige randgruppe darstellt: und zwar die der ticker, die legale RCs verkaufen und sie dazu in vegetarische(!) kapseln abfüllen.
jah, *das* ist noch eine randgruppe, an die man glauben kann, weil das machen so schnell keine 13jährigen kiddies nach!

Dav hat gesagt…

Techno hat sich schon längst zur Massenhysterie entwickelt, Ecstasy ebenfalls. Jeder Pisser schmeisst sich den Scheiss ein. Die truen Drogenfreaks ziehen sich Tony rein, das macht auch keine Löcher im Kopf sondern verhilft dir dazu dein Über-Ich an die Oberfläche zu katapultieren. Nur die Nase und das Leben anderer kann dabei zu schaden kommen ^^

binichnicht hat gesagt…

nein, so extrem ist es eigentlich noch nicht. kommt dir vlt so vor, weil es hauptsächlich dein umfeld ist. aber straßentauglich ist xtc noch lang nicht ;)

Talia hat gesagt…

17 Dav, aber sags nicht weiter, sonst nimmt mich hier keiner mehr ernst :-))
Urlaub? nich richtig, ich war zu ner Familienfeier nach Manchester und eventuell im Oktober meinen Bruder in Spanien besuchen. Das is schon alles an Urlaub.
Ich will in die Berge und nach Dresden, und komm da einfach nicht hin :-((
Ich wünsch dir einen schönen Urlaub und alles Gute!
Bis später