Dienstag, Juni 20, 2006

Sex, Sex, Sex

In 1,5 Stunden ist Anpfiff zum dritten und letzten Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft und ein Sieg muss her damit wir Gruppensieger werden und im Achtelfinale auf Schweden und nicht auf England treffen, wir wollen doch weiterkommen und Schweden ist definitiv leichter zu schlagen als England. Equador ist stärker als Anfangs vermutet und das auch ohne Höhenluft doch schlagen können wir die alle mal wenn die Abwehr sicher steht wie gegen Polen und gleichzeitig die Chancenverwandlung stimmt. Zu den Spielen der letzten beiden Tage. Kroatien und Japan trennen sich ein ermüdend 0:0, Brasilien besiegt Australien in ein paar kurzen hellen Momenten in einem ansonsten düsteren Spiel mit 2:0, Frankreich versagt schon wieder und denkt sie können mit einem Treffer gewinnen, aber falsch gedacht der Ausgleich fiel doch noch in den letzten Minuten. Die Franzosen waren einst eine verdammt gute Mannschaft, 1998 Weltmeister im eigenen Land, 3:0 im Finale gegen Brasilien, ebenfalls Europameister 2 Jahre später etwas nördlich in den Benelux-Staaten, ein Top-Team das seines gleichen suchte und von allen bejubelte wurde. Doch 2 Jahre später in Japan und Südkorea lieferten sie eine wirklich desolate WM ab. Gruppenletzter mit nur einem Punkt und 0 Toren, eine echte Blamage. Ich weiss noch wie ein paar Frankreich-Bewunderer nach dem zweiten Spiel meinten „Die werden noch Weltmeister, beim nächsten Spiel ist ja Zidane wieder dabei“ Haha 2:0 verloren gegen die Dänen, die zu dieser Zeit eigentlich überhaupt keine Rolle mehr spielten. 92 da waren die Dänen top, 2:0 im Finale über Deutschland. Und 4 Jahre später befinden sich die Franzosen auf dem selben Weg. Dieses Mal gab es zwar ein Tor aber nur 2 Punkte bisher und auch dieses Mal schaffen sie es nicht weiter, die Schweiz und Südkorea werden ins Achtelfinale kommen, verdienterweise. Die Schweizer zeigten was in ihnen steckt und schickten die Togolesen, die zwar tolle Fans haben, aber keinen Fussball spielen können mit 2:0 nachhause. Die Ukraine revanchierte sich für das 0:4-Debakel gegen Spanien in dem sie ebenfalls die arabischen Loser mit 4:0 besiegten. Die Ukraine wahrte damit ihre Chancen und wird ebenfalls in die Runde der letzten 16 einziehen. Die Araber dagegen fahren nachhause wie immer, sie sind einfach zu schlecht. Spanien besiegt die Tunesier und damit inzwischen 6 Punkte und ist ebenfalls qualifiziert für das Achtelfinale.

Sex, Sex, Sex:

Sie trug ein enges Top durch das man die Nippel ihrer riesigen Titten sah da sie keinen BH trug, einen kurzen Rock aus dem ihr Tanga hinten rausschaute und der Schweiss klebte an ihrem Körper. In meiner Hose machte sich ein übler Ständer bemerkbar der nichts weiter wollte als in ihre saftige rote Muschi reinzufahren. Ich näherte mich ihr von hinten, presste mein Körper gegen ihren und klammerte mich an ihren Titten fest. Sie lächelte angenehm überrascht und rieb ihr Hinterteil an meinen steifen Penis. Sie drehte sich um und begann mich zu küssen, während sie meinen Penis streichelte und ich ihre Titten knetete. Ich zog ihr T-Shirt und ihren BH aus und begann an ihren Titten zu lutschen, während sie meine Hose öffnete und meine Boxershorts hinunterzog. Sie beugte sich hinunter und begann mir einen zu blasen, sie lutschte, saugte und biss meinen Penis, noch nie bekam ich so gut einen gelutscht. Sie merkte rechtzeitig das ich kurz davor war zu kommen also hörte sie auf und zog ihren Rock und ihren Tanga runter den sie mir ins Gesicht warf. Ich schnüffelte an ihm und steckte ihn in meine Hosentasche. Ich packte sie, drückte sie an die Wand und fuhr mit meiner riesigen Latte ganz in sie rein und begann mit wilden Stößen sie schnell und brutal zu ficken, sie schrie und rammte ihre Fingernägel in meinen Rücken was mich noch mehr aufgeilte. Ich rammelte sie wie ein wilder Tiger, immer schneller und härter. Nach einer Weile drehte ich sie um und nahm mir ihr rundes festes Hinterteil vor während ich mich an ihren Titten festhielt. Sie stöhnte und schrie, wollte das ich nie mehr aufhörte und das tat ich auch nicht denn ich war voll auf Koks. Ich hatte es mir durch die Nase gezogen und auf die Eier geschmiert, also doppelte Power. Ich fickte sie in allen Positionen, von vorne, von hinten, von der Seite, im Liegen, im Stehen, im Sitzen, sie auf mir, ich auf ihr bis zur Ekstase. Besonders das Reiten hatte es ihr angetan, sie ritt mich 3 Stunden lang als wäre ich ein wildes Araberpferd und sie ein geistesgestörter Jockey der sich vorgenommen hatte mich zu zähmen, durchwegs hatte ich dieses geile Gefühl das unbeschreiblich ist, ein normaler Mensch kann das nicht nach voll ziehen da bei ihm nach 5 Minuten alles vorbei ist. Ihr Arschloch war schon so ausgeweitet das ich problemlos reinfahren konnte und gewaschen hatte sie sich auch, die kleine hat echt was drauf das sag ich euch. Eine echte Frau mit seidener Haut, richtigen weiblichen Proportionen die abgeht wie ein Taifun. Als ich auf ihr lag war ich bereits kurz vorm kommen aber ich unterdrückte es. Das ganze ging 18 Stunden bis ich die dickste Ladung aller Zeiten in ihr Gesicht spritzte. Sie lächelte und leckte sich gierieg die Samen vom Gesicht und begann mir erneut einen zu blasen denn sie ist sperma-süchtig.

Kommentare:

ad hat gesagt…

sind sie sehr einsam? oder bloß niveaulos? oder beides?

Dav hat gesagt…

Ich scheisse auf jedes Niveau, für mich gibt es keine Gürtellinie und scheisse auch drauf was andere Leute über mich denken. Der Einsame hier sind sie mit ihrem elitären Gehabe.

Talia hat gesagt…

Phantasie hat er auch he he he